Feuerwehr

Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Achern Abteilung Önsbach.

Unsere eigentliche Aufgabe liegt in der Gewinnung von Nachwuchs für die aktive Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr. Eben zu diesem Zweck wurde unsere Gruppe im Jahre 1970 als eine der ersten Jugendfeuerwehren im Umkreis gegründet. Wir sind zurzeit 20 Mitglieder im Alter von 10 bis 18 Jahren. Die Ausbildung der Jugendlichen erfolgt durch mehrere geschulte Jugendbetreuer aus den eigenen Reihen.

Unser Tätigkeitsfeld

Das Tätigkeitsfeld der Jugendfeuerwehr umfasst neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung auch Tätigkeiten im sportlichen und kulturellen Bereich. Einen besonderen Stellenwert hat dabei auch der Umweltschutz. In den letzten Jahren wurden mehrfach Wald- und Bachputzaktionen durchgeführt. Ebenso gehört eine Inspektion des naturkundlichen Lehrpfades in den alljährlichen Dienstplan.

Leistungstests & Wettkämpfe

Die erlernten Fähigkeiten und Kenntnisse werden in regelmäßigen Leistungstests und diversen Wettkämpfen auf örtlicher und überörtlicher Ebene zur Schau gestellt.

Beim Bundeswettkampf der Deutschen Jugendfeuerwehren konnten wir bereits mehrere Kreismeisterschaften gewinnen. Ein Höhepunkt dieser Serie war die VizeMeisterschaft beim Landesentscheid von Baden-Württemberg im Jahre 1985 mit Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.

Dort konnte dann ein sechster Platz erreicht werden. Ebenso haben wir an der im zweijährigen Rhythmus stattfindende Abnahme des Leistungsabzeichens mehrfach erfolgreich teilgenommen. Viele dieser Aktionen werden in enger Zusammenarbeit mit den Jugendwehren aller Acherner Abteilungen geplant und durchgeführt.

Traditionelle Aufgaben

Weitere traditionelle Aufgaben unserer Gruppe sind das Verteilen der gelben Säcke, die Mitgestaltung und Absicherung des Martinsfestes sowie die Mitwirkung bei der Fastnachtsveranstaltung und dem Grillfest unserer Abteilung.

Die Kameradschaftspflege kommt ebenfalls nicht zu kurz. Wir versuchen regelmäßig mit Hütten- und Lageraufenthalten, Ausflügen und Besichtigungen einen Ausgleich zu den Pflichtterminen zu schaffen.